Innovationen Gesucht

Innovationen made in Germany

Für die Verleihung des 9. Deutschen IT-Sicherheitspreises 2022 ist die Horst-Görtz-Stiftung auf der Suche nach neuen innovativen Konzepten und Lösungen für IT-Sicherheit, getreu dem Motto „Innovationen made in Germany“.

Mit insgesamt 160.000 Euro zählt der Deutsche IT-Sicherheitspreis zu den höchst dotierten privat gestifteten Wirtschaftspreisen in Deutschland.

Die Auswahl der Finalteilnehmenden und Gewinnprojekte erfolgt durch eine unabhängige Expertenjury aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Dotierung des IT-Sicherheitspreises

1. Preis
100.000 Euro
2. Preis
40.000 Euro
3. Preis
20.000 Euro

Es ist im Sinne des Stifters, dass die Preisgelder für die Forschungs- oder Entwicklungsarbeit der prämierten Konzepte eingesetzt werden.

Der 9. Deutsche IT-Sicherheitspreis wird organisiert und ausgerichtet vom Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit an der Ruhr-Universität Bochum.

Zeitplan

Phase 1: 03.01.2022 bis 15.02.2022

In der Anmeldephase können sich Bewerber für eine Teilnahme an der Ausschreibung anmelden. Eine spätere Anmeldung ist ausgeschlossen. In dieser Phase erfolgt die Einreichung der Kurzfassungen, anhand derer die Jury eine Vorauswahl trifft.
Nähere Informationen zur Erstellung der Kurzfassung finden Sie hier (PDF-Download).

Anmeldung zur Teilnahme

Phase 2: 01.04.2022 bis 31.05.2022

Die Teilnehmer der Vorauswahl können in dieser Phase die Einreichung der Langfassung vornehmen, anhand derer die Jury die zehn besten Konzepte bzw. Lösungen auswählt.

Preisverleihung: 10. November 2022

Die Preisverleihung erfolgt am 10. November 2022 mit Vorstellung der zehn besten Projekte und Bekanntgabe der drei Gewinner.

Flankiert wird die Vergabe des Deutschen IT-Sicherheitspreises zum zweiten Mal von der Innovationskonferenz Cybersicherheit, welche vom Bitkom ausgerichtet wird.

In Übereinstimmung mit der Zielsetzung der Horst Görtz Stiftung soll das neuartige und langfristig ausgelegte Kooperationsformat mit dem Bitkom einen Beitrag dazu leisten, die IT-Sicherheit zur Stärkung der Innovationskraft der deutschen Wirtschaft zu fördern, den hochinnovativen wissenschaftlichen IT-Nachwuchs in Deutschland zu unterstützen und den Austausch mit der Wirtschaft zu intensivieren.

Dr. Ing. eh. Horst Görtz
Dr. Ing. eh. Horst Görtz

Warum ein Preis für deutsche IT-Sicherheit?

Seit 2006 vergibt die Horst Görtz Stiftung alle zwei Jahre den Deutschen Preis für IT-Sicherheit. Mit dem Preis möchte die Stiftung dazu beitragen, die Position von IT-Sicherheit aus Deutschland zu festigen und zu fördern – und auf diese Weise einen Beitrag zur Stärkung der Innovationskraft der deutschen Wirtschaft zu leisten.

Partner und Unterstützer

HGI Logo
Bitkom Logo
Fraunhofer SIT Logo
Athene Logo